Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik
 Universitätsmedizin Leipzig

Leber-Profil

zurück zum Leistungsverzeichnis
Material Menge
[µl]
Referenzbereich
alle anzeigen alle ausblenden
Maßeinheit Verfahren
AK gegen Mitochondrien Serum 500 anzeigen ausblenden indirekte Immunfluoreszensmikroskopie, Mikroskop BX51/ Olympus 1)3)
 
negativ
 
AK gegen Liver-Kidney-Microsomen (LKM) Serum 500 anzeigen ausblenden indirekte Immunfluoreszenzmikroskopie,MikroskopBX51/Olympus 2)4)
 
negativ
 
AK gegen glatte Muskulatur Serum 500 anzeigen ausblenden indirekte Immunfluoreszenzmikroskopie,MikroskopBX51/Olympus 2)5)
 
negativ
 
Antinukleäre AK (Lebermosaik) Serum 500 indirekte Immunfluoreszensmikroskopie, Mikroskop BX51/ Olympus

Indikationen:

  1. Suchtest bei Verdacht auf Autoimmunhepatitis (AIH) oder primär biliärer Zirrhose (PBC)
  2. Suchtest bei Verdacht auf Autoimmunhepatitis (AIH)

Beurteilungen:

  1. Bei positvem Ergebnis empfehlen wir den spezifischen Nachweis von Antikörpern gegen AMA-M2 mittels ELISA oder Blot.
  2. Bei positvem Ergebnis empfehlen wir den spezifischen Nachweis von Antikörpern gegen LKM-1 mittels ELISA oder Blot.
  3. Der Nachweis von Antikörpern gegen glatte Muskelzellen (SMA) kann hinweisend auf das Vorliegen einer Autoimmunhepatitis sein. Insbesondere in niedrigen Titer ist der Antikörper teilweise auch bei Virusinfektionen (bei chronischer Hepatitis C bis zu 10% d. Fälle) und anderen Autoimmunerkrankungen (z.B. PBC) nachweisbar. Bei Kindern kann bereits ein sehr niedriger Titer relevant sein.
Letzte Aktualisierung: 18.12.2018
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik