Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik
 Universitätsmedizin Leipzig

Amyloid ß 1-42/1-40

zurück zum Leistungsverzeichnis
Material Menge
[µl]
Referenzbereich
alle anzeigen alle ausblenden
Maßeinheit Verfahren
Amyloid ß 1-42 Liquor 600 anzeigen ausblenden pg/ml ELISA, manuell/ Innogenetics 1)2)
 
* Werte < 450pg/ml sind hinweisend auf eine Alzheimer-Demenz. Höhere Werte schließen eine Alzheimer-Demenz jedoch nicht aus. Bei Lewy-Body-Demenz sind erniedrigte Werte bei normalem Tau-Protein beschrieben.
Im Rahmen der Demenzdiagnostik müssen Tau, pTau und AB42 gemeinsam im klinischen Kontext kritisch bewertet werden. Für diese Parameter werden in der Literatur stark unterschiedliche Referenzbereiche publiziert, so dass eine gewisse diagnostische Unsicherheit besteht. Die Empfehlungen gelten in Orientierung an die Referenzwertempfehlungen der Universitätsmedizin Göttingen.
 
Amyloid ß 1-40 Liquor anzeigen ausblenden pg/ml ELISA, manuell/ Innogenetics 1)2)
 
* Der Konzentration von Amyloid ß 1-40 (Aß 1-40) kommt für sich allein genommen keine diagnostische Bedeutung zu (Hersteller-Referenzintervall 4128-22454 pg/ml)
Literatur: Wiltfang et al. Biomarker bei Demenzen und anderen neurodegenerativen Erkrankungen. Nervenarzt 2016; 87: 1305-1309
 
Quotient Amyloid ß 1-42 / 1-40 Liquor anzeigen ausblenden berechnet 1)
 
* Referenzwerte und Cut-Offs sind herstellerabhängig. Für das verwendete Testsystem wurden in Studien Cut-Offs von 0,055 (Sensitivität 73 %, Spezifität 78 %, [1]) bzw. 0,057 (Sensitivität 81 %, Spezifität 60 %, [2]) ermittelt.
Literatur:
1.Dumurgier et al. Cerebrospinal fluid amyloid-ß 42/40 ratio in clinical setting of memory centers: a multicentric study. Alzheimers Res Ther. 2015; 7(1):30
2.Slaets et al. Cerebrospinal fluid A
 

Indikationen:

  1. Demenzdiagnostik

Beurteilungen:

  1. siehe Referenzbereich
Letzte Aktualisierung: 13.11.2019
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik