Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik
 Universitätsmedizin Leipzig

AP, knochenspez. (Ostase)

zurück zum Leistungsverzeichnis
Material Menge
[µl]
Referenzbereich
alle anzeigen alle ausblenden
Maßeinheit Verfahren
AP, knochenspez. (Ostase) Serum 300 anzeigen ausblenden µg/l CLIA, IDS isys 1)2)3)
 
männlich ab 3 Jahre 37.2 - 127.7 µg/l
männlich ab 5 Jahre 42 - 104.2 µg/l
männlich ab 7 Jahre 59 - 101.3 µg/l
männlich ab 9 Jahre 50.4 - 133 µg/l
männlich ab 11 Jahre 53.3 - 156.8 µg/l
männlich ab 13 Jahre 77.5 - 169.8 µg/l
männlich ab 15 Jahre 26.8 - 173.4 µg/l
männlich ab 17 Jahre 15.4 - 69.8 µg/l
männlich ab 19 Jahre 12.2 - 36.6 µg/l
männlich ab 21 Jahre 5.7 - 32.9 µg/l
weiblich ab 3 Jahre 37.4 - 96.8 µg/l
weiblich ab 5 Jahre 31.4 - 100.8 µg/l
weiblich ab 7 Jahre 44 - 135.8 µg/l
weiblich ab 9 Jahre 47.9 - 150.8 µg/l
weiblich ab 11 Jahre 24.2 - 133.3 µg/l
weiblich ab 13 Jahre 19.8 - 92.7 µg/l
weiblich ab 15 Jahre 11.2 - 30.2 µg/l
weiblich ab 17 Jahre 8.8 - 29 µg/l
weiblich ab 19 Jahre 7.7 - 16.8 µg/l
weiblich ab 21 Jahre 4.7 - 27 µg/l *1
weiblich ab 50 Jahre 5.5 - 27.1 µg/l *2
*1 Prämenopause
*2 Postmenopause
 

Bemerkungen:

  1. Bestimmung wöchentlich

Indikationen:

  1. Verdacht auf Knochenveränderungen wie Knochenmetastasen sowie Verdacht auf Osteoporose oder Osteomalazie

Beurteilungen:

  1. Erhöht: bei Frakturen, Hyperparathyreiodismus, Knochenmetastasen, Knochentumore, Körperwachstum, Morbus Paget, Osteomalazie, Osteoporose, Renaler Osteodystrophie
    Erniedrigt: bei Hypoparathyreoidismus und medikamentöser Therapie mit Steroiden sowie bei hepatischen Ursachen.
    Zur DD γ-GT mitbestimmen → bei ossären Ursachen nicht erhöht
Letzte Aktualisierung: 15.08.2017
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik