Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik
 Universitätsmedizin Leipzig

Vancomycin (Talspiegel)

zurück zum Leistungsverzeichnis
Material Menge
[µl]
Referenzbereich
alle anzeigen alle ausblenden
Maßeinheit Verfahren
Vancomycin (Talspiegel) Serum
Li-Heparin-Plasma
anzeigen ausblenden mg/l Homogener Immunoassay, Cobas Roche 1)2)3)4)
 
< 20 mg/l *1
*1 Empfohlener Zielbereich für den Talspiegel gültig für konventionelle Dosierung bei zwei- bis viermaligen Gabe pro Tag bei normaler Nierenfunktion.
 

Bemerkungen:

  1. bei Erstgabe Abnahme frühestens vor der 4. Dosierung (2. Tag), bei Dauerinfusion nach 24h

Indikationen:

  1. Überwachung der Vancomycintherapie insbesondere bei Niereninsuffizienz

Beurteilungen:

  1. Hinweis zum Talspiegel vor Applikation der nächsten Dosis:
    Toxische Wirkungen werden bei Talspiegeln ab ca. 30 mg/l beobachtet. Die Nierenfunktion sollte durch Messung des Serum-Kreatinins mindestens einmal pro Woche überwacht werden.
    Toxische Effekte treten auch im therapeutischen Bereich auf (30% von Patienten mit Vancomycintherapie mit Serumspiegeln > 15 mg/l).

Präanalytik:

  1. Talkonzentrationen direkt vor der nächsten Dosierung bestimmen.
Letzte Aktualisierung: 15.11.2019
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik