Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik
 Universitätsmedizin Leipzig

Vitamin D3 25-OH (Calcidiol)

zurück zum Leistungsverzeichnis
Material Menge
[µl]
Referenzbereich
alle anzeigen alle ausblenden
Maßeinheit Verfahren
Vitamin D3 25-OH (Calcidiol) (Liaison) Serum 300 anzeigen ausblenden ng/ml CLIA,Liaison/DiaSorin 1)2)3)
 
* >20 ng/mL optimaler Vitamin D-Status
>100 ng/mL erhöhtes Risiko für Vitamin D-Intoxikation
 

Indikationen:

  1. Bei Vd. auf Hypo- bzw. Hypervitaminosen (Osteomalazie, Rachitis, Osteoporose, Hypokalzämie der Neugeborenen)

Beurteilungen:

  1. Erhöht: Vit. D-Gabe, exzessive Sonnen-Bestrahlung
    Erniedrigt: mangelnde Sonnenexposition, Malabsorption (z.B. Sprue), Lebererkrankungen,
    nutritive Minderversorgung (Vegetarier?),
    Erhöhter Bedarf: Wachstum (Kinder), Schwangerschaft, Laktation,
    Therapie mit Antikonvulsiva (Diphenylhydantoin und Barbiturate), exzessive Sonnen-Bestrahlung

Präanalytik:

  1. Kreuzreaktivität mit 25 OH Vitamin D3 (100%), 1.25-(OH)2-Vitamin D2 (6.7%), 1.25-(OH)2-Vitamin D3 (9.3%).
Letzte Aktualisierung: 12.11.2019
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik